Mittwoch, 14. Dezember 2011

By Gefinition

Guten Tag allerseits.

Einige werden es wissen, anderen wird es vollkommen neu sein: Mein Name ist Gefion. Ich bin 28, ich lebe und arbeite in Oxford (ja, das in Großbritannien). Ich bin gelernte Buchhändlerin, studierte Kulturwissenschaftlerin (naja, fast, aber ich werde 2012 fertig) und arbeite im Marketing.

Ich bin ein stiller Mensch. Ich habe kein Bedürfnis danach, mich selbst in den Mittelpunkt zu stellen. Ich stehe viel lieber am Rand und beobachte. Ich mag Sarkasmus und ich liebe Ironie! Ich bin ein unbequemer Mensch. Ich ecke schnell an, und wenn man mich nicht kennt, hält man mich leicht für nicht kritikfähig. Ich sage meine Meinung - auch wenn sie unkonventionell ist. Ich bin anspruchsvoll - vor allem was meine eigene Arbeit angeht. Ich bin Perfektionisten, ich bin ein Workaholic (das liegt ja bekanntlich sehr nahe beieinander). Seit 2009 bin außerdem ich Pirat. Seit 2010 bin ich Chefredakteurin der Flaschenpost und seit Mai 2011 bin ich Beisitzerin im Bundesvorstand.

Im Vorstand bin ich für das zuständig, was am Besten ist wenn es nicht wahrgenommen wird: Ich organisiere große Teile des Backbones der Partei, namentlich die Öffentlichkeitsarbeit. Meinen Namen liest man meist, wenn ich wieder Freiwillige für eine der Servicegruppen suche. Meine Stimme hört man meistens als Sitzungsleitung auf den Bundesvorstandssitzungen, oft auf Arbeitstreffen, aber nur sehr selten in inhaltlichen Diskussionen. Manchmal liest man Artikel von mir in der Flaschenpost, auch wenn ich seit meiner Wahl nicht mehr so viel zum schreiben komme, wie ich gern würde.

Neben allen Konzepten, Artikeln und Ausschreibungen aus meiner Feder fehlte mir bislang die Möglichkeit, auch einmal persönlich oder gar politisch Stellung zu beziehen, mich zu aktuellen Entwicklungen zu äußern oder einfach nur über das zu berichten, was ich tue. Das wird sich nun ändern!

Wir lesen uns.
Liebe Grüße,
Gefion

Kommentare:

  1. Yaaay, da freue ich mich schon auf mehr Content!

    AntwortenLöschen
  2. Still und heimlich einen Blog eröffnen ;) hau rein, man liest sich.

    AntwortenLöschen
  3. Sehr gut, ein sozusagen überfälliger Schritt :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich hoffe ich lese hier in Zukunft etwas anspruchvolleres als auf anderen Blogs

    AntwortenLöschen
  5. wie langweilig du doch bist.

    AntwortenLöschen